Skip to main content

IREB-Zertifizierung: RE@Agile

Zielgerichtete und zeitsparende Vorbereitung per Webinar Bereits über 35.000 Personen haben sich weltweit qualifiziert zum Certified Professional in Requirements Engineering (CPRE) oder RE@Agile Primer. Diese Prüfungsvorbereitung findet als kompaktes Live-Webinar statt: 3 Stunden nachmittags. Zielgerichtete und zeitsparende Vorbereitung vom Arbeitsplatz oder zu Hause. Wir stellen eine Plattform zum Austausch mit Trainer und anderen Teilnehmern zur Verfügung. Probetests und Prüfungsfragen dienen der Vorbereitung auf die IREB-Zertifizierung. Durch die simulierte Prüfungssequenz lernen die Teilnehmer den Multiple-Choice-Test zu meistern.

Dauer / Preise:

Webinar mit 3 Stunden zzgl. 15 Minuten Pause
CHF 405.-

Abschluss:

Ausbildungsausweis

"IREB-Zertifizierung: RE@Agile SGO"

 

Ich bin Ansprechpartnerin für folgende Studienangebote:

  • Projektmanagement
  • Business Analyse
  • Business Engineer

Für Fragen rund um die Aus- und Weiterbildung in den oben
genannten Bereichen stehe ich Ihnen gerne per Mail
oder am Telefon zur Verfügung.

Tel.: +41 44 809 11 51
E-Mail: anita.frei@sgo.ch

 

Als Senior Produktmanagerin der SGO Business School bin ich für die Bereiche Business Analysis und Projektmanagement mitverantwortlich. Zu meinen wichtigsten Aufgaben gehören die Betreuung und Beratung unserer Kunden, Planung und Betreuung der Seminare und Lehrgänge sowie deren Vermarktung.

Seit 2012 bin ich bei der SGO Business School tätig, direkt nach meinem Abschluss als Organisatorin mit eidg. FA. Davor war ich viele Jahre in fast ebenso vielen Funktionen in der Hotellerie und Gastronomie. Da Weiterbildung auch für mich persönlich wichtig ist, habe ich nach dem Fachausweis auch das IPMA Level D und den Produktmanager SGO-CAS abgeschlossen. Zur Zeit bin ich an einem Nachdiplomstudium als Betriebsökonomin. In meiner Freizeit gehe ich gerne in Group Fitness-Stunden und im Winter trifft man mich auf den Skipisten an.


Prospekt / Datenblatt: Business Analysis

"Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden." (Psalm 90, 12)".

Immer wieder erfahre ich, wie wichtig es ist, rechtzeitig Ziele zu definieren und abzustimmen. "Welche Projektziele verfolgen wir?" "Welche Ziele soll der Geschäftsprozess erreichen?" "Was soll am Ende des Vorhabens stehen?"

Mit diesem Blick auf die gewünschten Ergebnisse (z.B. des Projekts, des Prozesses oder der Business-Analyse) soll sichergestellt werden, das Richtige zu tun. Ziele helfen effektiv, d.h. zielgerichtet, zu sein. Erst danach sollte geklärt werden, wie diese Effektivität (die richtigen Dinge tun) durch Effizienz (die Dinge richtig tun) unterstützt wird.
Auch im Privaten sollten Ziele definiert werden und ein Blick auf das Ende erlaubt sein, "auf dass wir klug werden."

"Alles, was getan wird, ist es wert, gut getan zu werden. – (Aristoteles)".

Schon seit dem ersten Semester meines Studiums haben mich die folgenden zwei Fragen beschäftigt: "Wann ist ein Unternehmen erfolgreich?" und "Wie wird Erfolg in einer Organisation definiert und festgestellt?".

Inzwischen habe ich die Antwort gefunden. Erfolg spiegelt sich nicht nur im Erreichen von Geschäftszielen wie Gewinnmaximierung, Kostensenkung oder Umsatzsteigerung wider. Vielmehr ist es der Weg zu diesen Zielen, der uns erfolgreich macht - effiziente Prozesse, zufriedene Kunden, glückliche Mitarbeiter. Erfolg bedeutet, diesen Weg zu gehen, sich mit voller Leidenschaft den Aufgaben und Herausforderungen zu widmen und sich immer wieder zu verbessern. Denn alles was getan wird, ist es wert, gut getan zu werden.

Inhalt:

Motivation und Mindset

  • Warum agiles Requirements Engineering?
  • Werte und Prinzipien
  • Vor- und Nachteile von agilem RE
  • Typische Fehler und Fallen

System und Systemkontext abgrenzen

  • System- und Kontextgrenze bestimmen
  • Systemkontext dokumentieren

Grundlagen RE@Agile

  • Agile Methoden im Überblick
  • Scrum als Beispiel agiler Entwicklung
  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Rollen „Requirements Engineer“ und „Product Owner“
  • Nutzenorientierte Entwicklung
  • Überprüfung und Anpassung von Lösungen

Artefakte und Techniken in RE@Agile

  • Product Backlog
  • Vision und Ziele
  • Kontextmodellierung
  • Graphische Modellierung von Anforderungen
  • Definition of Done and Ready
  • Akzeptanzkriterien
  • Prototypen und Inkremente
  • Anforderungsdokumentation
  • Anforderungsmanagement

Organisationale Aspekte von RE@Agile

  • Einfluss auf die Organisation
  • Agile Entwicklung in nicht-agilen Organisationen
  • Produkt- vs. Projektgetriebene Organisationen
  • Rollen des Managements in agilen Organisationen
  • Skalierungsmodell

Ziele:

Sie lernen die Inhalte und die Art der Fragen der internationalen
Zertifizierung kennen. Sie erleben die Prüfungssituation quasi vorab und sind
damit bestens auf den Multiple-Choice-Test vorbereitet.
Das Webinar konzentriert sich auf die Prüfungsvorbereitung.
Für das erfolgreiche Bestehen der Prüfung empfehlen
wir Ihnen, Ihr Wissen zu agilen Methoden im Seminar
„Agile Business-Analyse“ zu vertiefen.